Sport- und Physiotherapie

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden. Sportphysiotherapie behandelt Menschen die sich bei sportlicher Aktivität akut verletzt haben oder sich von einer solchen Verletzung erholen.


Übersicht der Therapien

Physiotherapie verbessert die Lebensqualität, steigert das Wohlbefinden und stärkt aktive Menschen nach Verletzungen, Einschränkungen des Bewegungsapparats oder chronischen Schmerzen. Der Begriff ist übergeordnet und umfasst unterschiedliche Therapiemethoden. med&motion sieht den Menschen als Ganzes und unsere Mitarbeiter nehmen den Körper und deren Funktionen als harmonischer Bewegungsapparat wahr. Neben den physiologischen Vorgängen werden auch pathophysiologische Vorgänge beeinflusst. Die Prävention und Gesundheitsförderung sowie die Rehabilitation bilden Dimensionen der Physiotherapie um das Bewegungspotential des Menschen zu identifizieren und zu maximieren. Therapieziele bilden wichtige Stützen um mit den Patienten und der betreuenden Physiotherapeuten individuelle Forschritte und Erfolge gemeinsam zu erarbeiten.

Therapieformen der Physiotherapie sind:

  • Aktive und passive Bewegungstherapie
  • Gelenkmobilisation (MOT, FOI)
  • Sportartspezifisches Rehabilitationstraining
  • Weichteiltechniken (Muskel, Sehnen, Bänder)
  • Trainingstherapie (MTT)
  • Funktionelle Osteopathie
  • Dry – Needling
  • Physikalische Therapie (Sonographie, Elektrotherapie)
Sportphysiotherapie bei med&motion deckt den Breitensport wie auch den Spitzensport ab. Wir arbeiten mit Sportlern aller Alters- sowie Leistungsgruppen, individuell oder in Gruppen, die sich bei sportlicher Aktivität akut verletzt haben oder sich von einer solchen Verletzung erholen. Wichtige Zweige im Leistungssport sind die individuelle Bewegungsanalyse oder die spezifischen Trainingsprogramme. Die Sportphysiotherapie dient der Sicherstellung der Teilnahme an sportlicher Aktivität, bietet Hinweise und Bewegungskorrekturen sowie Rehabilitations- und Trainingsinterventionen zur Verletzungsprävention. Im Trainingsbereich nutzen unsere Sportphysiotherapeuten ihr Wissen zur Förderung der sportlichen Leistung.

Wichtige Therapieformen der Sportphysiotherapie sind:

  • Aktive und passive Bewegungstherapie
  • Gelenkmobilisation (MOT, FOI)
  • Sportartspezifisches Rehabilitationstraining
  • Weichteiltechniken (Muskel, Sehnen, Bänder)
  • Trainingstherapie (MTT)
  • Funktionelle Osteopathie
  • Dry – Needling
  • Physikalische Therapie (Sonographie, Elektrotherapie)
Die Rehabilitationsphase eines Patienten oder Sportlers ist nach der Verletzung besonders wichtig. Mit einer professionellen und vor allem individuellen Rehabilitation kann ein Patient schneller und gestärkter aus einer Verletzungsphase in den Wettkampf, das Training bzw. den Alltag zurückkehren. Eine gut geführte Rehabilitationsphase trägt massgebend am Erfolg bei. med&motion bietet Ihnen auf über 1’100m2 ideale Voraussetzungen.

Wichtige Formen der Rehabilitation sind:

  • Verletzungsbedingtes Rehabilitationstraining
  • Wiederherstellung der anatomischen Leistungsfähigkeit
  • Vermeidung unnötiger Folge – Verletzungen
  • Allgemeines Rehabilitationstraining
  • Sportspezifisches Rehabilitationstraining
  • Wettkampfvorbereitung und Mannschaftsbetreuung
  • Dokumentation der REHA – Ergebnisse
Die Grifftechnik der schwedischen Massage wird seit Jahrzehnten weltweit, deshalb auch "Klassische Massage" genannt, von Masseuren/innen angewant. Die klassische Massage verfügt über fünf Handgriffe, die aufgrund ihrer Wirkung in den unterschiedlichen Phasen einer Massage angewendet werden. Die "Sportmassage" ist eine Ergänzung zur klassischen Massage. Hier verwendet man die Griffe der klassischen Massage sowie weitere Ergänzungsgriffe und geht auf die Bedürfnisse des Sportlers sowie die speziellen Probleme beim Sport ein.

Die wichtigsten Wirkungsweisen der Massage:

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung

Die Kältetherapie ist eine der wirkungsvollsten Therapiemethoden gegen Schmerzen. Sie wird vor allem bei Entzündungen der Wirbelsäule und Gelenke eingesetzt. Ebenso bei chronischen Schmerzzuständen und rheumatischen Erkrankungen.

Durch die Ausschüttung verschiedener Hormone erlangen Patienten eine vollkommene Schmerzfreiheit. Damit verbunden ist eine Zunahme des Wohlbefindens und eine deutliche Verbesserung der Gelenkfunktionen. Der schmerzfreie Zustand dauert je nach Person ca. 4 bis 7 Stunden an. Durch diese Schmerzfreiheit empfiehlt sich nach der Kältetherapie eine Physiotherapiebehandlung anzuschliessen. Die Beschwerden verschwinden oft für Wochen oder sogar Monate bei wiederholten Anwendungen.

! WICHTIG ! Bitte drucken Sie den Fragebogen Kältekammer aus. Falls Sie eine Frage mit JA beantwortet haben, brauchen Sie ein ärztliches Zeugnis, dass Sie in die Kältekammer dürfen.


Preisliste Kältekammer

Abonnement Preise (*)
Probe Therapie 25.-
Einzel Therapie 30.-
10er Abonnement 250.-(zu zweit je 175.-)
20er Abonnement 450.-(zu zweit je 325.-)
* Preis pro Person und Besuch

Kategorie Dauer Preise (*)
Physiotherapie 60 min CHF 120.-
Physiotherapie 30 min CHF 60.-
Massage 50 min CHF 110.-
Massage 25 min CHF 60.-